ADB SAFEGATE arbeitet mit dem Seattle-Hafen zusammen, um die Gate-Effizienz des gesamten International Seattle-Tacoma Flughafen zu verbessern

Seattle, WA
8. Mai, 2018

Die flughafenweite Lösung unterstützt schon heute Sicherheitsinitiativen im Bereich der Rampen und sorgt auch in der Zukunft für einen effizienteren Gate-Betrieb am Sea-Tac

Die Flughafendienstleister von ADB SAFEGATE werden ihr fortschrittlichstes visuelles Andockleitsystem (A-VDGS) und das SafeControl Vorfeldkontrollsystem (SAM) an allen Gates des Seattle-Tacoma International Airport (Sea-Tac) implementieren.

Durch das Projekt werden ältere Andockleitsysteme (A-VDGS), die bereits mit dem Safedock T1 in Betrieb sind, aufgerüstet. So können an mehr als 90 Gates der Hallen A, B, C und D, an den Nord und Süd Satellite Gates und an den Gates der neuen internationalen Ankunftshallen Leitsysteme installiert werden, wenn die Ankunftshalle (IAF) Ende 2019 eröffnet wird. Die Integrationssoftware SAM wird alle Leitsysteme (A-VDGS) verbinden, um ein automatisches Andocken der Flugzeuge zu ermöglichen. Die Software integriert sie auch mit anderen Systemen und Geräten, sodass der Echtzeitstatus und Aktualisierungen sowie die automatische Rampen-Informationenanzeige (RIDS) verfügbar sind un die Fluggesellschaften können kritische Fluginformationen an das Rampen-Personal weitergeben.

Der Seattle-Hafen spielt als Eigentümer und Betreiber des Sea-Tac Airport eine Schlüsselrolle beim internationalen Handel, Transport und Reisen in den pazifischen Nordwesten der USA - im Passagierverkehr auf dem 9. Platz und Frachtverkehr in den USA auf dem 19. Platz. Die Nachfrage im Luftverkehr am Sea-Tac ist während der letzten 5 Jahre mit einem Anstieg von 2012 33,2 Millionen auf 46,9 Millionen Passagiere im Jahr 2017 um 41% gestiegen.

Um von diesem beispielloses Wachstum zu profitieren und um der Nachfrage an Gates gerecht zu werden, hat der Hafen mehrere Projekte gestartet, um den Service zu verbessern und mögliche Verspätungen zu verringern. Die Bereitstellung der Technologie von ADB SAFEGATE zur Mobilisierung der vorhandenen und zukünftigen Gate-Nutzung trägt auch zur Bewältigung der wachsenden Anzahl von Flügen am Sea-Tac bei.

Der Seattle-Hafen installierte das Andockleitsystem Safedock bereits 2004 und hat den Sea-Tac seitdem mit 21 weiteren Systemen ausgestattet. Da dieses Leitsystem (A-VDGS) nur an einigen und nicht an allen Gates installiert war, konnten weder die volle Leistung noch ein nahtloser Betrieb an den Gates erreicht werden. Robert H. Kikillus, AAE, Airport-Betriebsleiter am Sea-Tac Airport, sagt: „Unser Ziel ist es, die Rampensicherheit am gesamten Flughafen zu verbessern und gleichzeitig einen konsistenten und effizienten Flugbetrieb zu schaffen, denn wir möchten den Fluggästen, aber auch unseren Partnerfluggesellschaften besser Leistungen bieten."

Das neue System wird den Seattle-Hafen und seine Fluggesellschaften zur optimalen Nutzung der bestehenden Gates mit Echtzeitinformationen der Prozesse im und außerhalb des Gates versorgen. Es wird auch die Echtzeit-Video-Übertragung von jedem Andockvorgang für die Gate-Ablaufsteuerung und die Bestandsverfolgung der Fluglinien erweitert. Das Projekt wird die Integration mit der AODB-Datenbank (Airport Operational Database) und anderen Systemen des Hafens ermöglichen, um für den Seattle-Hafen und seine Partnerfluggesellschaften Verfügbarkeitsdaten und Nutzungsstatistiken in Echtzeit bereitstellen zu können und den Sea-Tac künftig an der kollaborativen Entscheidungsfindung teilhaben zu lassen.

Ein effizienteres Andocken der Flugzeuge wird Staus auf den Rollfeldern sowie den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emission am Flughafen reduzieren. Letztendlich unterstützt das System die Sicherheitsinitiativen an den Rampen des Seattle-Hafens, indem es den Gate-Bereich vor jeder Ankunft überprüft und die Piloten auf Hindernisse aufmerksam macht. Das automatisierte System stellt auch die Kompatibilität der Gates sicher und ist mit der Fluggastbrücke verbunden, um sicher zu stellen, dass diese sich in einer sicheren Position befindet.

„Wir freuen uns sehr, den Seattle-Hafen dabei zu unterstützen, die Rampensicherheit zu erhöhen und die Gate-Effizienz am Sea-Tac den neuen Ansprüchen gemäß zu verbessern. Wir werden mit ihnen zusammenarbeiten, um das Höchstmaß an Sicherheit und Effizienz zu gewährleisten und ihren Gate-Betrieb zukunftssicher zu machen ", fügt Christian Onselaere, CEO von ADB SAFEGATEhinzu.

Das Abkommen umfasst mehrere Projekte am Sea-Tac International Airport, die bereits 2018 beginnen und voraussichtlich 2020 abgeschlossen werden.

PDF Herunterladen